York University ICOS Graphic
29 Jun 2017 01:34am -0400 EDT
Language
Home | About ICOS | Contact Us

ICOS 2008 Conference Abstract

Interdisziplinäre Verankerung der Onomastik im Spezialforschungsbereich: "HiMAT --- History of Mining Activities in the Tyrol and Adjecent Areas"

Author(s):
Y Kathrein
Universität Innsbruck, Austria




Interdisziplinäre Verankerung der Onomastik im Spezialforschungsbereich
„HiMAT – History of Mining Activities in the Tyrol and Adjacent Areas“

Der Bergbau in Tirol hat nicht nur Erze, Mineralien und Salz hervorgebracht; er hat seine Spuren auch im Namenmaterial hinterlassen. Dieses auf synchroner und diachroner Basis zu erheben und im Hinblick auf eine interdisziplinäre Zusammenarbeit linguistisch auszuwerten ist die Aufgabedes Teilprojekts „Onomastics in Mining“ des Spezialforschungsbereiches „HiMAT – The History of Mining Activities in the Tyrol and Adjacent Areas“, der seit März 2007 an der Universität Innsbruck eingerichtet wurde. Dabei werden sowohl Flur-, als auch Haus-, Hof- und Familiennamen in die Sammlung miteinbezogen, um als Hinweis bzw. Korrektiv für andere am Projekt beteiligte Disziplinen (etwa Archäologen, Botaniker, Historiker) zu fungieren: Wann tauchen erste onomastische Hinweise auf Bergbau auf? Wo gab es Abbau? Was wurde dort abgebaut? Was können die Namen über die montanistische Infrastruktur aussagen? Welcher Herkunft waren die am Abbau Beteiligten? Können Familiennamen Aussagen über die verschiedenartige Herkunft der Knappen machen? Ökologische und sozioökonomische Fragestellungen werden in einen onomastischen Kontext gebettet und interdisziplinär ausgewertet. Im Referat sollen – neben der Vorstellung des onomastischen Projektteils – erste Zwischenergebnisse präsentiert werden.

Canadian Flag
ICOS 23 © 2006-2008